Die Schwachen tragen

Aus dem Inhalt: • Wie entstehen psychische Störungen? • Angst, Zwang und Hysterie • Depressionen erkennen und richtig behandeln • Schizophrenie-Kranke besser verstehen • Die Nöte der Angehörigen • Mit Grenzen leben Dieses Buch weckt Hoffnung für psychisch kranke Menschen und gibt Hilfen zum Umgang mit ernsthaften psychischen Störungen. »Ein Buch, das es verdient in die Reihe seelsorgerlicher Klassiker aufgenommen zu werden. Der Autor versteht es, die Brücke zwischen Gemeindeseelsorge und Psychiatrie in verständlicher, anschaulicher und didaktisch geschickt aufgebauter, zugleich sachlich differenzierender Weise zu schlagen.« Pfr. Claus Dieter Stoll 7. aktualisierte Auflage

Pflichtlektüre BCB (BGS4)

Mehr Informationen
ISBN 978-3-905899-98-6
Verlag Esras
Form Softcover
Seitenzahl 224
Format H215mm x B135mm x T15mm
Erscheinung 2017 (7. aktualisierte Auflage)
13,50 CHF
Zzgl. Versand
Auf die Merkliste


Beschreibung

Autorentext
Prof. Dr. Samuel Pfeifer ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und war 25 Jahre lang Chefarzt der Psychiatrischen Klinik Sonnenhalde in Riehen bei Basel. Seine Bücher sind bekannt für den Brückenschlag zwischen Seelsorge und Psychiatrie und wurden in zwölf Sprachen übersetzt.

Klappentext

Aus dem Inhalt:
- Wie entstehen psychische Störungen?
- Angst, Zwang und Hysterie
- Depressionen erkennen und richtig behandeln
- Schizophrenie-Kranke besser verstehen
- Die Nöte der Angehörigen
- Mit Grenzen leben

Dieses Buch weckt Hoffnung für psychisch kranke Menschen und gibt Hilfen zum Umgang mit ernsthaften psychischen Störungen.

»Ein Buch, das es verdient in die Reihe seelsorgerlicher Klassiker aufgenommen zu werden. Der Autor versteht es, die Brücke zwischen Gemeindeseelsorge und Psychiatrie in verständlicher, anschaulicher und didaktisch geschickt aufgebauter, zugleich sachlich differenzierender Weise zu schlagen.« (Pfr. Claus Dieter Stoll)

Bewertungen

Eigene Bewertung schreiben
Die Schwachen tragen
Ihre Bewertung
Bewertung schreiben
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen