Toska po Otzu

Immer mehr Kinder wachsen in dieser Welt ohne Vater auf. Was wird aus diesen Kindern? Der Vater ist der erste Held im Leben eines Kindes. Dieser mächtigste Mensch der Welt kann Wunden schlagen und sie auch heilen. Michael Stahl, heute Gewaltpräventionsberater, lässt uns an der Entstehung und dem Heilungsprozess seiner eigenen Vaterwunden teilhaben. Und er berichtet, was er erlebt, wenn er in Schulen, Heime, Gefängnisse oder Firmen geht und dort Menschen hilft, sich miteinander zu versöhnen. Das Buch ist eine Schatzgrube für alle auf der Suche nach Wurzeln, Identität und Wahrheit. Es lässt den Leser in eine Welt voller Liebe, Demut und Vergebung eintauchen und hilft ihm, die wahren Sehnsüchte zu stillen.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-95578-900-8
Verlag GloryWorld-Medien
Form BC
Erscheinung 13.11.2015
12,00 CHF
Zzgl. Versand
Auf die Merkliste


Beschreibung

Immer mehr Kinder wachsen in dieser Welt ohne Vater auf oder erfahren von ihm Ablehnung, Vernachlässigung und Missbrauch statt Liebe. Was wird aus diesen Kindern und letztendlich aus dieser Welt werden? Der Vater ist der erste Held im Leben eines Kindes. Dieser kann Wunden schlagen und sie auch heilen. Michael Stahl lässt uns teilhaben an seiner eigenen schwierigen Geschichte mit seinem Vater. Er nimmt uns mit zu den Orten, an denen seine Wunden entstanden, aber auch zu den Orten seiner Heilung, als sein Vater und er schließlich echte Freunde wurden. Er erzählt auch, wie er sich mit seinem eigenen Sohn versöhnte, nachdem er ihn jahrelang zugunsten seiner Arbeit vernachlässigt hatte. Und er berichtet, was er erlebt, wenn er in Schulen, Heime, Gefängnisse, Kindergärten, Gemeinden, Internate oder Firmen geht und dort Menschen hilft, sich miteinander zu versöhnen. Das Buch hilft dem Leser, den Abenteurer und Helden in sich selbst zu entdecken und die wahren Sehnsüchte zu stillen. Es lässt ihn in eine Welt voller Liebe, Demut und Vergebung eintauchen und ist eine Schatzgrube für alle auf der Suche nach Wurzeln, Identität und Wahrheit.

Bewertungen

Eigene Bewertung schreiben
Toska po Otzu
Ihre Bewertung
Bewertung schreiben