Freude an Gottes Weisung – Themenbuch zur Theologie des Alten Testaments

Bewertung:
100% of 100

Endlich wieder erhältlich! Das vielgefragte Buch in neuer Aufmachung.

Das Buch der Bücher lieben lernen, das ist das Ziel dieses Buches.

Warum nützt Gott Krieg im Alten Testament, um zu einem Ziel zu gelangen? Was für ein Denkkonzept steht hinter den vielen Inbezugsetzungen von neutestamentlichen Ereignissen/Personen mit alttestamentlichen Figuren? Solche Themen eröffnen dem Leser faszinierende Zusammenhänge und neue Zugangsweisen zum Alten Testament.

Mehr Informationen
ISBN 978-3-905290-67-7
Verlag arteMedia
Seitenzahl 352
Format Softcover
Erscheinung 2012
31,00 CHF
Zzgl. Versand
Auf die Merkliste

Beschreibung

Der hintere Teil des Buches fokussiert auf Themen, bei denen sich der normale Bibelleser oft alleine gelassen fühlt, so z. B. bei der Frage nach Krieg und Frieden im Alten Testament, dem Themenkomplex Opfer und Versöhnung oder dem Sinn von seltsamen Speisevorschriften, wobei die Autoren tiefer graben als die sonst oft gehörten Antworten. Entdecken Sie Antworten mit einem differenzierten Einblick in das hebräische Denken und lassen Sie sich anstecken von der Freude an Gottes Weisung.

Bewertungen 1

  1. Bewertung
    100%
    Lesefreude wecken durch Ein- und Ansichten
    Freude an Gottes Weisung – Themenbuch zur Theologie des Alten Testaments Bewertung von on
    Die Bibel besteht aus dem Alten und Neuen Testament. Schnell mag der Eindruck aufkommen, dass dies zwei paar unterschiedliche Teile seien. Die Autoren von „Freude an Gottes Weisung“ möchten jedoch aufzeigen, dass die Vielfalt und theologischen Wahrheiten des Alten Testamentes wegweisend für das Hier und Heute sind.
    Das vorliegende Themenbuch zur Theologie des Alten Testamentes entstand aus der Anregung der Facharbeitsgruppe Altes Testament des Arbeitskreises für evangelikale Theologie. „Aus dieser sehr intensiven und fruchtbaren Arbeit kann hier nur eine kleine Auswahl vorgestellt werden“. Nichtsdestotrotz wurde darauf geachtet, verschiedene Ansätze alttestamentlich-theologischer Arbeit zu berücksichtigen.
    Und so gliedert sich das Buch in drei Teile. Im ersten Teil geht es um methodische Fragestellungen. Neben unterschiedlichen Zugangsweisen zur AT-Theologie und dem Phänomen der Typologie werden auch Fragen nach der Notwendigkeit und dem Nutzen des AT für Christen im Umgang mit schwierigen Stellen aus neutestamentlicher Sicht beantwortet. Abgeschlossen wird der erste Teil mit der Bedeutung biblischer Heilsgeschichte, die aufzeigt, wie der Mensch in seiner Geschichte dem Heil und Handeln Gottes begegnet.
    Die anschließenden vier literarisch-theologischen Beiträge machen den zweiten Teil aus. Der Leser erhält Einblick in den literarisch-theologischen Gesamtaufbau von Exodus, Levitikus und Numeri. Zudem werden theologische Implikationen der Königsbücher vorgestellt. Die Botschaft Hesekiels wird vor dem Hintergrund aktueller theologischer Strömungen beschrieben. Abgeschlossen wird der Teil mit dem Aufbau und der Botschaft der Chronik, die als theologische Zusammenfassung und Versiegelung des hebräischen Bibelkanons fungiert.
    Im letzten Teil werden einige Beiträge zu ausgewählten Themen alttestamentlicher Theologie dem Leser nahegebracht. Themen wie Krieg und Frieden, die Weisheitsliteratur, ethische Aspekte des Alten Testamentes kommen zur Sprache, aber auch kritische Töne zu biblischen Königstheologie finden sich hier. Abgeschlossen wird der Teil mit dem richtungsweisenden Beitrag zu alttestamentlichen Opferritualen und deren sühnende Funktion, die in ihrer typologischen Übertragung der Opferpraxis auf das durch Jesus Christus vollbrachte, endgültige Opfer hinweisen.
    Das Buch eignet sich nicht nur für Theologiestudierende, sondern ist auch für Interessierte empfehlenswert, da es Fachwissen verständlich vermittelt. Insgesamt können durch die Lektüre biblisch-theologische Zugänge zur Lektüre des Alten Testamentes ermöglicht werden, um den Horizont des Einzelnen weiter zu öffnen für die kostbaren Schätze des Wortes Gottes.
    Freude an Gottes Weisung kann nicht annähernd die Tiefe und den Reichtum des Alten Testamentes ausschöpfen, aber mit den erfrischenden Ein- und Ansichten regen die Autoren den Leser dazu an, selber die alttestamentlichen Schriften zu lesen und für sich neu zu entdecken. Horizonterweiternd sind dabei vor allem die Forschungsaspekte, da in Positionen und Werke der englischsprachigen Forschung eingeführt wird, die in der deutschen Forschung gerne ausgeblendet werden.
    Mehr Rezensionen findest du auf lesendglauben.de
Eigene Bewertung schreiben
Freude an Gottes Weisung – Themenbuch zur Theologie des Alten Testaments
Ihre Bewertung
Bewertung schreiben